Nach Chong: Werder will Lemina ausleihen

Aufgrund des schmalen Budgets muss Frank Baumann den Kader des SV Werder kreativ verstärken. Die Leihe von Tahith Chong steht kurz bevor. Der Kaderplaner hat aber noch einen namhafteren Profi aus England an der Angel.

Mario Lemina war zuletzt an Galatasaray verliehen
Mario Lemina war zuletzt an Galatasaray verliehen ©Maxppp

Am heutigen Samstag – oder zumindest im Laufe des Wochenendes – soll Tahith Chong Spieler des SV Werder werden. Der 20-jährige Niederländer wird für eine Spielzeit ausgeliehen und Manchester United übernimmt einen Großteil des Gehalts. Frank Baumann arbeitet aber bereits am nächsten Transfer.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nach FT-Informationen verhandeln die Grün-Weißen mit dem FC Southampton um die Dienste von Mario Lemina. Die Saints würden sich gerne dauerhaft vom Sechser trennen, für Werder ist aber wohl nur eine Leihe realisierbar. Ob der Bundesligist die Südengländer vom gewünschten Modell überzeugen kann, ist derzeit noch offen.

Lemina will nach Bremen

Lemina wurde bereits vor wenigen Tagen mit Werder in Verbindung gebracht, Frank Baumann ließ sich aber nicht in die Karten gucken: „Ich habe mitbekommen, dass der Name die Runde macht, sage aber grundsätzlich nichts dazu. Dass wir für das zentral-defensive Mittelfeld noch etwas machen wollen, ist ja aber bekannt.“

FT weiß, Lemina selbst möchte gerne nach Bremen und in die Bundesliga wechseln. 2017 war er von Juventus Turin ins St Mary's gewechselt, konnte sich dort aber auch aufgrund verschiedener kleinerer Verletzungen nie endgültig durchsetzen. In der vergangenen Saison lief der 26-Jährige leihweise für Galatasaray auf, musste aber ebenfalls viele Spiele verletzt passen. In Southampton steht der 15-fache gabunische Nationalspieler noch bis 2022 unter Vertrag.

Weitere Infos

Kommentare