Deutschland mit Remis gegen Dänemark | Top-Noten für Gladbach-Duo

Die deutsche Nationalmannschaft hat sich im ersten Testspiel vor der Europameisterschaft mit 1:1 von Dänemark getrennt.

Die deutsche Nationalmannschaft beim Torjubel
Die deutsche Nationalmannschaft beim Torjubel ©Maxppp

Bundestrainer Joachim Löw setzte in Innsbruck auf eine Dreierkette. Aus dieser defensiven Grundordnung heraus hatte das DFB-Team einen guten Zugriff aufs Spiel und dominierte die Dänen im Verlauf des ersten Durchgangs zusehends deutlicher. Die Rückkehrer Müller (14.) und Hummels (35.) ließen ebenso gute Chancen liegen wie Sané (28.). Kurz vor dem Pausenpfiff traf Gnabry aus der Distanz nur die Latte.

Unter der Anzeige geht's weiter

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit platzte dann der Knoten, als Neuhaus zur Führung abstaubte (48.). In der Folge ließ es das deutsche Team ruhiger angehen. Löw wechselte mit Koch einen vierten gelernten Innenverteidiger ein und das Spiel plätscherte vor sich hin, als Poulsen mit der einzigen dänischen Torchance ausglich (71.). Das DFB-Team versuchte nun noch einmal einen Gang hochzuschalten, fand aber nicht zurück in den Flow. Eine Hereingabe von Ginter wurde an den Pfosten abgefälscht (77.), gleichzeitig die letzte gefährliche Szene des Spiels.

Torfolge

1:0 Neuhaus (48.): Gosens flankt aus vollem Lauf, in der Mitte stochert Kimmich, etwas glücklich gelangt der Ball zu Neuhaus, der aus Nahdistanz zur Führung abstaubt.

1:1 Poulsen (71.): Eriksen trägt den Ball durchs Mittelfeld, während Hummels versucht, Gegenspieler Poulsen an Süle zu übergeben. Im genau richtigen Moment spielt Eriksen den Schnittstellenball und Poulsen überwindet Neuer mit der ersten dänischen Torchance.

Die Noten für die DFB-Elf

Eingewechselt:

60‘ Koch (3) für Klostermann

79‘ Volland für Gnabry

79‘ Günter für Gosens

86‘ Hofmann für Sané

Weitere Infos

Kommentare