Für den Wechsel: Verlängert Akanji beim BVB?

Manuel Akanji peilt nach fünf Jahren bei Borussia Dortmund eine neue Herausforderung an. Dennoch könnte der Schweizer seinen auslaufenden Vertrag noch einmal verlängern.

Manuel Akanji verteidigt für den BVB
Manuel Akanji verteidigt für den BVB ©Maxppp

Seit einiger Zeit läuft der Poker zwischen Inter Mailand und Borussia Dortmund über den Transfer von Manuel Akanji. Die Borussia würde für den nur noch bis 2023 gebundenen Schweizer gerne rund 25 Millionen Euro kassieren. Inter, das diesen Sommer finanziell nicht sonderlich auf Rosen gebettet ist, kann dagegen die geforderte Summe nicht aufbringen. Die Patt-Situation könnte Akanji selbst lösen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Laut der ‚Gazzetta dello Sport‘ finden Gedankenspiele statt, dass der 27-Jährige doch noch einmal beim BVB um ein Jahr verlängert und so den Weg für ein Leihgeschäft ebnet. Inter wäre demzufolge dazu bereit, Akanji mitsamt einer Kaufoption über 20 Millionen Euro auszuleihen.

Somit könnten die Nerazzurri den Kauf des Innenverteidigers auf den nächsten Sommer verschieben und die Dortmunder hätten ihre Preisvorstellung erfüllt bekommen. Gleichzeitig würde Akanji doch noch bei seinem Wunschklub landen. Um seinen Traum vom Wechsel zu Inter am Leben zu erhalten, schlug der Rechtsfuß Offerten anderer Klubs diesen Sommer aus.

Weitere Infos

Kommentare