Bestätigt: Bayer arbeitet am nächsten Coup

von Tristan Bernert - Quelle: Bild
1 min.
Simon Rolfes arbeitet für Bayer Leverkusen @Maxppp

Bayer Leverkusen will die aktuelle Erfolgsmannschaft zusammenhalten. In mehreren Fällen haben die Verantwortlichen bereits eine Zusage für die kommende Saison. Ein weiterer Verbleib ist in Arbeit.

Zwei Schlüsselpersonalien hat Bayer Leverkusen bereits unter Dach und Fach gebracht. Erfolgstrainer Xabi Alonso wird auch in der kommenden Saison bei der Werkself an der Seitenlinie stehen, Toptalent Florian Wirtz bleibt laut Klubchef Fernando Carro ebenfalls zu „100 Prozent“.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bei Abwehrchef Jonathan Tah ist die Zukunft hingegen noch offen. Der Vertrag des 28-Jährigen, der bereits in der Vergangenheit immer wieder mit einem Abschied kokettierte, läuft 2025 aus. Bayer bietet sich somit im Sommer letztmalig die Chance, eine Ablöse für Tah zu kassieren. Kommt es also zur Trennung?

Lese-Tipp „Histórico Xabi Alonso“: Das Ausland feiert Bayers Titel-Helden

Tah soll bleiben

Nicht, wenn es nach Geschäftsführer Sport Simon Rolfes geht. Wie die ‚Bild‘ berichtet, arbeitet der 42-jährige Kaderplaner an der Verlängerung mit Tah. Rolfes bestätigt: „Wir würden es gern sehen, dass Jona bleibt. Er hat eine herausragende Entwicklung auf und außerhalb des Platzes genommen.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Tah ist unter Alonso als zentraler Teil der defensiven Dreierkette gesetzt. Unter dem spanischen Trainer spielt der Innenverteidiger die wohl beste Saison seiner Karriere und ist mittlerweile auch wieder fester Bestandteil der Nationalmannschaft. Kein Wunder also, dass Rolfes mit dem Bayer-Urgestein (seit 2015 im Verein) verlängern will.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter