Bayer lässt Alario nicht ziehen

Betis Sevilla beißt sich in den Bemühungen um Lucas Alario wohl die Zähne aus. Bayer Leverkusen will den Stürmer in diesem Winter nicht abgeben, wie Geschäftsführer Rudi Völler dem ‚kicker‘ bestätigt: „Nach dem Bayern-Spiel haben wir eine englische Woche nach der anderen. Da gibt es keine Diskussion. Dafür ist Lucas viel zu wichtig.“ Sportdirektor Simon Rolfes ergänzt: „Wir brauchen Lucas in der Rückserie. Da machen wir jetzt nichts.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Andalusier würden den Stürmer gerne bis Sommer 2020 ausleihen und sich eine Kaufoption zusichern lassen. Auch Alario selbst soll einem Abschied aus Leverkusen offen gegenüberstehen. Der Argentinier war zur Saison 2017/18 zur Werkself gestoßen. Einen Stammplatz hatte Alario zuletzt nicht mehr.

Weitere Infos

Kommentare