Werder jagt Jungstars: Weiteren 16-Jährigen im Visier

Für die kommende Saison will Klaus Allofs eigentlich noch einen erfahrenen Angreifer verpflichten. Parallel lässt der Manager des SV Werder offenbar einige vielversprechende Talente scouten. Aus Bosnien ist Aleksandar Boljević in den Fokus gerückt.

live
Thomas Schaaf und Klaus Allofs richten ihre Blicke auf Talent
Thomas Schaaf und Klaus Allofs richten ihre Blicke auf Talent ©Maxppp

Niclas Füllkrug, Tom Trybull oder Florian Hartherz – die drei Youngsters des SV Werder Bremen haben eine gute Perspektive. Ob oder wann sie in der Bundesliga durchstarten werden, ist noch schwierig abzusehen. Die besten Aussichten hat derzeit Füllkrug, der in der Vorbereitung fulminant aufspielt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Jugendabteilung der Bremer bringt durchaus Talente hervor, auch der verletzte Levent Aycicek oder der gerade von einem Knochenödem genesene Cimo Röcker schafften den Sprung ins Profiteam.

Um den Fluss weiterhin aufrecht zu erhalten, bastelt Klaus Allofs allem Anschein nach an der Verpflichtung einiger Jungstars. Neben dem Brasilianer Victor Andrade Santos, der in seiner Heimat als der neue Neymar gefeiert wird, ist laut bosnischen Medien der 16-jährige Aleksandar Boljević in den Fokus gerückt.

Wie das Magazin ‚SportSport‘ berichtet, war Scout Husnija Fazlić beim Qualifikationsspiel zur Europa League zwischen FK Zeta Gulobovac und Sarajevo (1:0), um den Angreifer zu beobachten. Der U19-Nationalspieler gilt in seiner Heimat als eines der größten Talente, bereitete prompt den entscheidenden Treffer seines Teamkollegen Goran Burzanović vor.

Ebenso wie bei Andrade bleibt bei Boljević abzuwarten, wie konkret das Interesse der Bremer tatsächlich ist. Für die kommende Saison will Allofs noch einen erfahrenen Stürmer verpflichten. Im Gegensatz dazu, sich um Talente zu bemühen, stünde dies allerdings nicht.

Weitere Infos

Kommentare