Bayer & Hoffenheim wollen Samassékou

Seit drei Jahren spielt Diadie Samassékou mittlerweile für RB Salzburg. Der nächste Schritt steht an. Sein Weg könnte den Mittelfeldmann aus der österreichischen in die deutsche Bundesliga führen.

Diadie Samassékou (r.) ist heiß begehrt
Diadie Samassékou (r.) ist heiß begehrt ©Maxppp

Nach Salzburg zu kommen, war für mich die beste Entscheidung. Hier passt einfach alles – sowohl strukturell als auch menschlich.“ Rund neun Monate ist es her, dass Diadie Samassékou die Wechselspekulationen um seine Person mit seiner Vertragsverlängerung bei RB Salzburg beendete.

Unter der Anzeige geht's weiter

Schon im vergangenen Sommer waren mit Borussia Dortmund und RB Leipzig Topklubs aus der Bundesliga am Mittelfeldabräumer aus Mali drangewesen. Die Sachsen ließen damals den Zugriff verstreichen. Nun könnte Samassékou bei einem anderen Bundesligisten landen.

Wie FT erfuhr, sind Bayer Leverkusen und die TSG Hoffenheim an Samassékou dran. Der 23-Jährige würde seinen nächsten Schritt gerne bei einem Team machen, das international spielt. Klarer Vorteil also für Champions League-Klub Bayer. Die TSG hatte Europa am letzten Spieltag verspielt.

Doch auch im Ausland wird Samassékou geschätzt. Olympique Marseille, das ebenfalls nicht international vertreten sein wird, streckt wie schon im vergangenen Sommer die Fühler aus. Und auch in Italien gibt es weiterhin einige Verehrer von Samassékou. Ausgeschlossen scheint nur eine weitere Verlängerung in Salzburg.

Weitere Infos

Kommentare