BVB: Reinier stellt sich vor

Mit Offensivmann Reinier holte der BVB ein weiteres Juwel an Bord. In einem Interview stellt sich der Brasilianer vor.

Reinier im BVB-Training
Reinier im BVB-Training ©Maxppp

Reinier freut sich auf seine Aufgabe bei Borussia Dortmund. Der Brasilianer, der für zwei Jahre von Real Madrid ausgeliehen wurde, wird auf der BVB-Website zitiert: „Der BVB ist ein großer Verein mit einer großen Geschichte und einem schönen Stadion. Die Brasilianer haben den Verein sehr verfolgt. Er hat auch eine brasilianische Geschichte u.a. mit Amoroso, Dede und Tinga.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Entscheidung pro Dortmund fiel dem 18-Jährigen leicht. „Meine Familie und ich hätten auch in Spanien bleiben können. Aber als die Option BVB aufgekommen ist, haben wir kein zweites Mal nachdenken müssen. Der BVB ist bekannt dafür, Spieler weiterzuentwickeln. Als sich diese Option aufgetan hat, wussten wir, dass sie die richtige ist“, so Reinier.

„Kann vorne alles spielen“

Der Rechtsfuß, der „vorne alle Positionen spielen“ kann, liebt nach eigener Aussage „das schnelle Spiel, das Kurzpass- und Doppelpassspiel. Ich mag es, meinen Mitspielern zu helfen, sie in eine gute Abschlussposition zu bringen oder selbst abzuschließen.“

Wiederkehrende Vergleiche mit Weltstar Kaká machen ihm derweil „keinen Druck“, wie Reinier beteuert: „Ich möchte meinen Fußball zeigen. Natürlich ist es eine schöne Sache, mit so einem Spieler verglichen zu werden. Aber ich möchte zeigen, welcher Fußballspieler ich bin.“

Weitere Infos

Kommentare