„Kontakt reaktiviert“: Koné schon im Winter weg?

von Dominik Schneider - Quelle: Gazzetta dello Sport
1 min.
Manu Koné Borussia VfL Mönchengladbach 2324 @Maxppp

Manu Koné könnte es schon im Januar zu einem neuen Klub ziehen. Ein Topverein hat die Kontakte zum Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach erneuert.

Die Liaison zwischen Borussia Mönchengladbach und Manu Koné hat ein Ablaufdatum. Derzeit sieht vieles danach aus, dass der 22-jährige Franzose spätestens im Sommer eine neue Herausforderung sucht. Seinen Wechselwunsch haben Konés Berater unlängst bei den Bossen der Fohlen hinterlegt. Aber auch ein vorzeitiger Abgang im Winter scheint nicht ausgeschlossen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Laut der ‚Gazzetta dello Sport‘ hat Juventus Turin den Kontakt zu Koné „reaktiviert“. Die Alte Dame soll in Betracht ziehen, den zentralen Mittelfeldspieler im Januar zu verpflichten. Die beiden Sperren von Paul Pogba (Doping) und Nicolò Fagioli (Sportwetten) nötigen Juve ab, auf dem Transfermarkt aktiv zu werden.

Lese-Tipp Juve & Atalanta wollen Brescianini

Einem Bericht der ‚Bild‘ zufolge stellt sich Gladbach eine Ablöse von 35 Millionen Euro vor. Juve taxiert Koné laut der ‚Gazzetta dello Sport‘ auf 20 bis 25 Millionen Euro. Um die Borussen schon im Winter von einem Verkauf zu überzeugen, müssten die Italiener sich aller Voraussicht nach finanziell strecken. Die potenzielle Ablöse könnte Gladbach dann in Joris Chotard (22) vom HSC Montpellier reinvestieren.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter