Gladbach: Koné vor dem Abschied – Nachfolger steht parat

von Niklas Scheifers - Quelle: Bild
1 min.
Manu Koné @Maxppp

Borussia Mönchengladbach hat sich mit dem bevorstehenden Abgang von Manu Koné abgefunden. Die Suche nach einem Nachfolger soll weit fortgeschritten sein.

Manu Koné arbeitet auf den nächsten Karriereschritt hin. Einem Bericht der ‚Bild‘ zufolge will der französische Mittelfeldspieler Borussia Mönchengladbach zeitnah verlassen. Einen entsprechenden Wechselwunsch habe Koné über sein Management bereits hinterlegen lassen. Die Frage ist nur noch, ob der 22-Jährige seinen Willen im Sommer oder schon im Januar bekommt.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Geplant ist“, ließ sich Sportdirektor Roland Virkus zu den Transferplänen im Winter zitieren, „dass wir mit demselben Kader wie jetzt auch in die Rückrunde gehen. Aber als Verein musst du immer auf alle Szenarien vorbereitet sein, demütig bleiben, dich immer verbessern wollen und ständig die Augen offenhalten.“

Lese-Tipp BVB: MLS-Klubs buhlen um Reus

Heiße Spur zu Chotard

So oder so sind die Fohlen vorbereitet: Favorit auf den freiwerdenden Kaderplatz ist der zuletzt schon gehandelte Joris Chotard, berichtet die Boulevardzeitung weiter. Der 22-jährige Abräumer werde intensiv gescoutet und würde wie sein Landsmann Koné (vormalig FC Toulouse) aus dem Süden Frankreichs, vom HSC Montpellier, an den Niederrhein wechseln. Beide kennen sich bestens aus den französischen U-Nationalmannschaften.

Unter der Anzeige geht's weiter

Chotards Vertrag ist noch bis 2025 gültig. Als Schnäppchen dürfte der 1,79-Mann nicht durchgehen, aber mit Konés Ablöse locker zu bezahlen sein. Der Borussia schweben mindestens 35 Millionen Euro vor. Mit dieser Aussicht sollte es sich leichter pokern lassen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter