Eintracht: Kostic der Favorit bei Juve

Die Qualifikation für die Champions League verbessert die Chancen von Eintracht Frankfurt auf eine Vertragsverlängerung mit Filip Kostic erheblich. Doch der Linksaußen ist auch bei den absoluten Topklubs sehr gefragt.

Filip Kostic feiert mit seinen Teamkollegen
Filip Kostic feiert mit seinen Teamkollegen ©Maxppp

Juventus Turin befasst sich immer intensiver mit der Personalie Filip Kostic. Laut einem Bericht der ‚Gazzetta dello Sport‘ ist der Linksaußen von Eintracht Frankfurt inzwischen „Favorit“ auf die Neubesetzung dieser Position, auf der Platzhirsch Alex Sandro (31) in der abgelaufenen Saison überwiegend enttäuschte.

Unter der Anzeige geht's weiter

Juventus sei begeistert von dem Gesamtpaket Kostic, so die größte italienische Sportzeitung weiter. Zum einen ist der Serbe aufgrund seines 2023 auslaufenden Vertrags erschwinglich, zum anderen bringt er große Offensivqualität sowie Siegermentalität mit.

Auf 15 Millionen Euro wurde Frankfurts Schmerzgrenze bei Kostic zuletzt taxiert. Das war allerdings vor dem Europa League-Triumph und somit vor der feststehenden Qualifikation für die Königsklasse. Seitdem haben sich die Vorzeichen ein Stück weit geändert. Man darf gespannt sein, wie Spieler und Verein die Vorstöße der Turiner aufnehmen werden.

Weitere Infos

Kommentare