Frankfurt: Barça lockt Blanco

Fabio Blanco ist bei Eintracht Frankfurt bislang nur in der U19 gefragt. Der FC Barcelona will sich die Anlaufschwierigkeiten des Youngsters zunutze machen.

Fabio Blanco im Dress von Eintracht Frankfurt
Fabio Blanco im Dress von Eintracht Frankfurt ©Maxppp

Etliche Klubs hatten sich im Sommer um Fabio Blanco bemüht, den Zuschlag bekam am Ende Eintracht Frankfurt. Wenige Monate später soll sich der 17-Jährige aber schon wieder mit einem Abschied von den Adlern befassen. Und der FC Barcelona scheint auf ebendiese Chance zu hoffen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Einem Bericht der ‚Sport‘ zufolge planen die Katalanen, den dynamischen Flügelstürmer für die Rückrunde auszuleihen – Kaufoption inklusive. Schon im Sommer hatte Barça die Fühler ausgestreckt, Blanco sah die bessere Perspektive aber in Frankfurt und unterschrieb bis 2023 am Main.

Dort kam er bislang nur fünfmal für die U19 zum Einsatz, zwei Treffer und ein Assist stehen zu Buche. Die Hoffnung auf den Durchbruch im Profibereich blieb bei der Eintracht bislang unerfüllt.

Geduld gefragt

„Wir sind von seinen Fähigkeiten total überzeugt, und ein Winter-Wechsel ist überhaupt kein Thema“, stellte Sportdirektor Markus Krösche zuletzt klar. Und weiter: „Es ist sehr gut, wenn er ungeduldig ist. Es wäre ja fatal, wenn er zufrieden wäre. Aber wir dürfen nicht vergessen: Er ist erst drei Monate hier. Neues Land, neue Stadt, neues Team, das ist für einen so jungen Spieler viel, und wir alle brauchen Geduld. Er macht jetzt einen normalen Prozess durch. Wir wollen ihn aufbauen und weiter entwickeln, darüber haben wir auch mit ihm geredet.“

Bleibt abzuwarten, ob Blanco die nötige Geduld aufbringt. Die Aussicht auf einen Wechsel zum FC Barcelona könnte den jungen Spanier eher noch unruhiger werden lassen.

Weitere Infos

Kommentare