20 Millionen: Philipp winkt Wechsel innerhalb der Bundesliga

Nur dreimal stand Maximilian Philipp im Jahr 2019 in Lucien Favres Startelf. Die Wege könnten sich in der Sommerpause trennen. Borussia Dortmund will aber kein Minusgeschäft machen.

Maximilian Philipp könnte zum Kandidaten für eine Leihe werden
Maximilian Philipp könnte zum Kandidaten für eine Leihe werden ©Maxppp

Seine Fähigkeiten konnte Maximilian Philipps in den vergangenen Wochen kaum zur Schau stellen, beim BVB ist der Angreifer nur noch zweite Wahl. Drei Bundesligisten würden Philipp aber mit offenen Armen empfangen. Laut ‚Sport Bild‘ sind Borussia Mönchengladbach, RB Leipzig und der VfL Wolfsburg interessiert.

Unter der Anzeige geht's weiter

Für eine Ablöse von rund 20 Millionen Euro könnte ein Transfer über die Bühne gehen. Dieselbe Summe hatte Borussia Dortmund im Sommer 2017 an den SC Freiburg überwiesen. Nach einer ordentlichen Debütsaison (neun Tore, fünf Assists) spielte Philipp unter Lucien Favre dann nur noch eine Nebenrolle.

Bis 2022 ist der 25-Jährige noch an Schwarz-Gelb gebunden. Interesse an Philipp bekundete zuletzt auch der VfB Stuttgart. Die Schwaben sind nach dem Abstieg in die zweite Liga aber aus dem Rennen.

Weitere Infos

Kommentare