Glasner übt deutliche Transferkritik

Oliver Glasner kam 2019 nach Wolfsburg
Oliver Glasner kam 2019 nach Wolfsburg ©Maxppp

Oliver Glasner ist mit der Sommertransferperiode des VfL Wolfsburg nicht zufrieden. „Ich habe nur gesagt, dass wir das Transferziel in der Offensive nicht realisieren konnten. Das ist schade, darüber haben wir uns monatelang unterhalten“, wird der Trainer der Wölfe vom ‚kicker‘ zitiert, „das habe ich kundgetan, weil wir über unsere wenigen geschossenen Tore gesprochen haben.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Mit einem Torverhältnis von 5:4 rangieren die Niedersachsen nach fünf Remis und nur einem Sieg auf dem elften Tabellenplatz. „Klar ist, dass wir und auch ich andere Ideen gehabt haben, die wir nicht realisieren konnten. Jetzt geht es darum, mit den Spielern, die wir haben, die nötigen Tore zu erzielen. Natürlich hätte uns gewisses Tempo und Tiefgang auch gutgetan“, sagt Glasner mit Blick auf die neuen Offensivkräfte Bartosz Bialek (18) und Maximilian Philipp (26).

Weitere Infos

Kommentare