Bayerns Plan mit Zakaria – Ablöse noch zu hoch?

Denis Zakaria ist ein heißes Thema beim FC Bayern. Die Münchner haben einen konkreten Plan mit dem Rechtsfuß, eine Hürde ist die Ablöse.

Denis Zakaria im Gladbach-Dress
Denis Zakaria im Gladbach-Dress ©Maxppp

Die Gerüchte um einen Wechsel von Denis Zakaria zum FC Bayern erhalten neue Nahrung. Einem Bericht der ‚Bild‘ zufolge steht der Gladbach-Profi, der die Borussia spätestens im Sommer ablösefrei verlassen wird, in München ganz oben auf dem Wunschzettel.

Unter der Anzeige geht's weiter

Angesichts der hochkarätigen Konkurrenz ist ein Vorstoß noch im Winter-Transferfenster denkbar. Allerdings liegen die Vereine in den Ablöse-Vorstellungen ein gutes Stück auseinander: Gladbach fordere neun Millionen Euro, Bayern wolle derzeit maximal die Hälfte hinblättern.

Zakaria als Innenverteidiger

Einen konkreten Plan mit dem 25-jährigen Schweizer hat der deutsche Rekordmeister laut ‚Bild‘ schon vor Augen. Zakaria, in Mönchengladbach überwiegend im defensiven Mittelfeld unterwegs, wäre bei Bayern in erster Linie für die Innenverteidigung vorgesehen.

Dort droht der Abgang von Niklas Süle (26), der vertraglich nur noch bis Saisonende gebunden ist. Im Mittelfeld sei Zakaria dann als Backup-Option für Leon Goretzka (26) eingeplant, der immer wieder mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hat. Noch ist der Poker um Zakaria aber längst nicht entschieden.

Weitere Infos

Kommentare