HSV ohne Gisdol in die zweite Liga

Im Fall des Abstiegs würden sich die Wege von Markus Gisdol und dem Hamburger SV wohl trennen. Wie der ‚kicker‘ berichtet, wäre der 47-jährige Trainer „nur schwer als Gesicht des Neuanfangs“ zu vermitteln.

Unter der Anzeige geht's weiter

Gisdol hatte das Team im September auf Platz 16 liegend übernommen. Nach klassischem Fehlstart und vorübergehendem Aufschwung ist der HSV inzwischen wieder auf dem Relegationsrang angekommen. Am Samstag tritt das Team zum schwierigen Auswärtsspiel bei den ebenfalls gebeutelten Schalkern an.

Weitere Infos

Kommentare