Sancho: Heiße Spur nach Manchester

  • veröffentlicht am
  • Quelle: Evening Standard

Jadon Sancho wird von Topklubs aus England, Spanien und Frankreich gejagt. Borussia Dortmund will das Ausnahmetalent aber nur ziehen lassen, wenn die Kasse richtig klingelt. Eine heiße Spur führt nach Manchester.

Jadon Sancho wird heftig umworben
Jadon Sancho wird heftig umworben ©Maxppp

Die Liste der Interessenten ist so lang wie prominent. Manchester United, der FC Chelsea, der FC Barcelona, Real Madrid, Paris St. Germain und der FC Liverpool sollen sich mit der Verpflichtung von Jadon Sancho beschäftigen. Laut dem ‚Evening Standard‘ sind es aktuell die Red Devils, die die besten Chancen auf den Zuschlag im Sommer haben.

Grund dafür soll nicht zuletzt auch sein, dass Liverpool wohl kein konkretes Angebot für den 20-Jährigen abgeben wird. Die Reds wollen ihrem so erfolgreichen Sturm-Trio aus Mohamed Salah, Sadio Mané (beide 27) und Roberto Firmino (28) keinen Neuzugang vor die Nase setzen. Der Fokus liegt wohl eher auf einer Ergänzung, die Timo Werner (24) heißen könnte.

BVB bleibt cool

United wird den Deal aber wohl nur dann festzurren können, wenn die Qualifikation für die Champions League gelingt. Aktuell liegt der Rekordmeister nur auf dem fünften Tabellenplatz. Und ob die aktuelle Saison noch beendet wird, steht in den Sternen.

In Dortmund verfolgt man den beginnenden Poker mit Gelassenheit. Der BVB will seinen Top-Scorer nur dann abgeben, wenn ein Verein mindestens 130 Millionen Euro bezahlt. Ansonsten könnte Sancho noch eine weitere Saison bei den Schwarz-Gelben bleiben und dann 2021 weiterziehen. Ein Jahr später läuft sein Vertrag bei den Borussen aus.

Empfohlene Artikel

Kommentare