Sechs Vereine kämpfen um Coutinho | United bietet Sánchez für Sancho

Philippe Coutinho ist für mehrere englische Spitzenvereine von Interesse. Manchester United versucht derweil angeblich, über einen Spielertausch den Sancho-Transfer zu realisieren. Die Presseschau vom 28. Mai.

Presseschau 28. Mai
Presseschau 28. Mai ©Maxppp

Coutinho hat viele Bewunderer...

Unter der Anzeige geht's weiter

Laut der ‚Mundo Deportivo‘ hat Philippe Coutinho mehrere wohlhabende Bewunderer. Fünf Premier League-Klubs seien sehr an seinem Profil interessiert. Erstens Newcastle United, zudem auch der FC Chelsea, Manchester United, der FC Arsenal und Leicester City. Coutinhos Leihvertrag beim FC Bayern läuft Ende Juni aus, der Spieler möchte bis zum Ende der Champions League-Saison bleiben. Auch Inter Mailand soll sich bereits über Coutinho informiert haben, so die ‚Sport‘. Er könnte somit im Poker um Lautaro Martínez eine Rolle spielen. Aber auch nur dann, wenn die Nerazzurri doch zu einem Tausch bereit sein sollten. Dies schloss Sportdirektor Piero Ausilio unlängst kategorisch aus.

„Ciao Arthur, das ist Jorginho“

Der Spielertausch zwischen Juve und Barça mit den Protagonisten Miralem Pjanic und Arthur scheint endgültig abgebrochen. Bislang scheint der Brasilianer Barcelona nicht verlassen zu wollen. Und nach Informationen der ‚Tuttosport‘ hat die Alte Dame mit Jorginho bereits eine Alternative ins Auge gefasst. „Ciao Arthur, das ist Jorginho“, titelt die Zeitung und erläutert, dass der Agent des Spielmachers Fabio Paratici anrief, um ein Angebot zu unterbreiten. Der Chelsea-Spieler kennt sich in der Serie A bestens aus. Dort lief er zunächst für Hellas Verona und dann für Napoli auf.

Alexis gegen Sancho?

Schon seit geraumer Zeit gilt Jadon Sancho als absoluter Wunschspieler bei Manchester United. Nur zu gerne würden sich die Red Devils die Dienste des englischen Nationalspielers sichern. Der Verein von Trainer Ole Gunnar Solskjaer sitzt allerdings auf einem großen Schuldenberg und hat zuletzt sogar extra einen Kredit aufnehmen müssen, um die Corona-Pandemie erfolgreich bewältigen zu können. Weit über 100 Millionen Euro für Sancho zu zahlen, kommt also nicht in Frage. Aus diesem Grund bietet United der ‚Mundo Deportivo‘ zufolge Geld plus Spieler im Tausch an. Einer von ihnen: Alexis Sánchez. Das Topgehalt des chilenischen Nationalspielers ist jedoch in der Bundesliga unerreicht und für Dortmund wohl kaum tragbar. Dennoch eine nette Idee der katalanischen Zeitung.

Weitere Infos

Kommentare