Taison: Geplatzter Wechsel sorgt für Ärger

Taison ist nicht gut auf seinen Klub Shakhtar Donetsk zu sprechen. „Glückwünsche dafür, dass ihr meinen Traum zerstört habt“, schreibt der Brasilianer via Instagram. Der Flügelspieler nimmt Bezug auf den geplanten Wechsel zum AC Mailand, der aufgrund zu hoher Forderungen der Ukrainer am gestrigen Deadline Day ins Wasser fiel. Pikant: Taison hat den Post bisher nicht gelöscht.

Unter der Anzeige geht's weiter

Donetsk bestand bis zuletzt, dass Milan die Ausstiegsklausel in Höhe von 30 Millionen Euro auf Taison ziehen muss, um den Flügelspieler zu bekommen. Anstatt die Forderungen zu erfüllen, schwenkte Mailand um und holte Ante Rebic von Eintracht Frankfurt.

Schachtjor Donezk

Weitere Infos

Kommentare