Stürmersuche: Schnappt sich Schalke einen Inter-Knipser?

Aufgrund der Verletzungsmisere sucht der FC Schalke 04 einen neuen Stürmer. Ein schwieriges Unterfangen, da das Transferbudget eigentlich kaum Spielraum lässt. Bei Inter Mailand wurden die Knappen nun angeblich fündig.

Christian Heidel: Im Angesicht der drohenden Arbeit
Christian Heidel: Im Angesicht der drohenden Arbeit ©Maxppp

Was nicht passieren wird, ist, dass wir groß einkaufen gehen. Das geht wirtschaftlich nicht. Und das wollen wir auch nicht. Wir können jetzt nicht einfach drei Stürmer kaufen. Wenn unsere Verletzten zurückkommen, hätten wir sieben Angreifer. Wenn wir einen dazuholen würden, hätten wir fünf Stürmer“, gewährte Schalke-Manager Christian Heidel vor kurzem Einblick in seine Gedankengänge und stellte klar: „Wir haben das noch nicht endgültig entschieden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Heidel weiß: „Ein ausgebuffter Stürmer hätte gegen Freiburg (1:1) helfen können, aber es war keiner da.“ Den gesuchten Mann hat der Manager nun eventuell in Italien gefunden. Nach Informationen der ‚Gazzetta dello Sport‘ strecken die Schalker die Fühler nach Stevan Jovetic aus. Inter Mailand lieh den serbischen Angreifer vor einem Jahr von Manchester City aus. Der Deal beinhaltet eine verbindliche Kaufoption im kommenden Januar. 13,5 Millionen Euro müssen die Nerazzurri an die Skyblues überweisen. Laut der italienischen Sporttageszeitung soll der 27-Jährige aber postwendend weiterverkauft werden.

In Mailand kommt der Stürmer kaum zum Zug. In der laufenden Saison stand Jovetic bei fünf Kurzeinsätzen lediglich 67 Minuten auf dem Platz. Eine Torbeteiligung konnte er nicht verbuchen. Zuletzt schaffte er es nicht einmal mehr in den Spieltageskader. Neben den Knappen soll sich auch der AC Florenz, Spartak Moskau und Fenerbahce mit dem Edelreservisten beschäftigen. Den Knappen werden allerdings die besten Karten attestiert. Jovetics Berater ist auf Schalke kein Unbekannter, da er auch die Interessen von Matija Nastasic vertritt.

FT-Meinung: Auch wenn Heidel tiefstapelt, ist ein neuer Stürmer eigentlich zwingend erforderlich. Breel Embolo fällt noch Monate aus und auch Klaas-Jan Huntelaar steht bis auf weiteres nicht zur Verfügung. Natürlich ist es ein Vabanque Spiel, da Schalke eigentlich genug Stürmer unter Vertrag hat, wenn alle fit sind. Trainer Markus Weinzierl braucht aber fitte Angreifer auf dem Platz. Die 13,5 Millionen Euro für Jovetic könnten eine lohnende Investition sein.

Weitere Infos

Kommentare