12 Millionen: Chelsea legt sich auf neuen Trainer fest

von Julian Jasch - Quelle: The Telegraph
1 min.
Enzo Maresca jubelt @Maxppp

Mauricio Pochettino musste seinen Schreibtisch beim FC Chelsea nach einem Jahr schon wieder räumen. Einen Wunsch-Nachfolger haben die Verantwortlichen inzwischen auserkoren. Günstig ist die geplante Verpflichtung allerdings nicht.

Mauricio Pochettino konnte die Erwartungen des FC Chelsea nicht erfüllen. Der argentinische Trainer wurde nach nur einem Jahr von den Klubbesitzern um Todd Boehly vor die Tür gesetzt. Ein neuer starker Mann soll die Blues wieder an die Spitze der Premier League führen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Als Wunschlösung kristallisiert sich mehr und mehr Enzo Maresca heraus, der bis vor einem Jahr noch bei Manchester City als Assistenzcoach von Pep Guardiola fungiert hatte. In der abgelaufenen Spielzeit führte der 44-jährige Italiener Leicester City als Zweitliga-Meister zurück in die erste Liga.

Lese-Tipp Klarheit bei Sancho | Chelsea vor 50-Millionen-Deal

Laut dem ‚Telegraph‘ steht er nun kurz davor, seinen aktuellen Arbeitgeber zu verlassen und nach London zu wechseln. Die Gespräche seien weit fortgeschritten, auch Gianluca Di Marzio berichtet vom bevorstehenden Deal. Aktuell ist Maresca bis 2026 gebunden, eine Ablösesumme von umgerechnet rund zwölf Millionen Euro steht im Raum.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bei Chelsea winkt ihm eine ähnlich lange Anstellung wie in Leicester: Berichten zufolge möchten die Blues den neuen Übungsleiter mindestens mit einem Zweijahresvertrag ausstatten.

Zwei Alternativen

An der Stamford Bridge beschäftigt man sich aber auch mit dem Fall, dass der Deal auf den letzten Metern scheitert. Laut dem ‚Telegraph‘ stehen für dieses Szenario Roberto De Zerbi, der Brighton & Hove Albion auf jeden Fall den Rücken kehren wird, und Thomas Frank (FC Brentford) hoch im Kurs.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter