PSG stellt Kontakt zu Jovic her

  • veröffentlicht am
  • Quelle: FT-Exklusiv

Luka Jovic begeisterte die Fans von Eintracht Frankfurt. Bei Real Madrid widerfährt ihm aktuell jedoch das Gegenteil. Trotzdem zeigt ein europäischer Topklub Interesse.

In der Torkrise: Luka Jovic
In der Torkrise: Luka Jovic ©Maxppp

60 Millionen Euro Ablöse, 18 Spiele, ein Tor: Luka Jovics Zahlen bei Real Madrid wollen nicht so recht zusammenpassen. Schon mehrfach musste der 22-jährige Mittelstürmer, der im Sommer von Eintracht Frankfurt gekommen war, die Häme der spanischen Sportzeitungslandschaft aushalten.

Paris St. Germain könnte sich diese Situation zunutze machen. Wie unsere Partner von Foot Mercato erfuhren, hat Sportdirektor Leonardo bei Jovics Berater wegen einer sofortigen Leihe bis Saisonende vorgefühlt und stieß dabei durchaus auf Gegenliebe. Ob Real den Serben jedoch kurzfristig ziehen lassen würde, steht auf einem anderen Blatt .

Cavani will weg

Paris' Stürmersuche hat einen einfachen Grund: Vereinslegende Edinson Cavani (Vertrag läuft aus) möchte PSG am liebsten sofort in Richtung Atlético Madrid verlassen. Die Erlaubnis dafür bekommt der 32-jährige Uruguayer aber nur unter der Voraussetzung, dass sein Klub Ersatz findet.

Mit Islam Slimani (31) gibt es neben Jovic einen weiteren Kandidaten. Der Algerier ist noch bis Saisonende von Leicester City an die AS Monaco ausgeliehen, will aber so schnell wie möglich wieder weg, da er trotz guter Quote seinen Stammplatz unter dem neuen Trainer Roberto Moreno verloren hat.

Empfohlene Artikel

Kommentare