Weinzierl sucht Khedira-Nachfolger

Markus Weinzierl (2.v.l.) und Stefan Reuter verfolgen das Spiel
Markus Weinzierl (2.v.l.) und Stefan Reuter verfolgen das Spiel ©Maxppp

Der Abgang von Rani Khedira (27) zu Union Berlin reißt beim FC Augsburg eine große Lücke im zentralen Mittelfeld. Gegenüber dem ‚kicker‘ erklärt Markus Weinzierl: „Eine gute Mannschaft hat eine gute Achse, die werde ich mir basteln.“ Dafür benötigt er einen Nachfolger für Khedira.

Unter der Anzeige geht's weiter

Das Profil ist dementsprechend sehr klar. Ein Defensivstratege wird gesucht. Im Idealfall mit bereits vorhandenen Führungsqualitäten. „Die Kandidaten sind rar“, weiß Weinzierl. Daher ist eine schnelle Lösung nicht abzusehen. Zum ersten Training am 1. Juli wird Weinzierl höchstwahrscheinlich noch keinen neuen Spielmacher begrüßen dürfen.

Weitere Infos

Kommentare