Ebimbe über die Bundesliga: „Es ist alles viel intensiver“

von Georg Kreul - Quelle: Bild
1 min.
Ebimbe über die Bundesliga: „Es ist alles viel intensiver“ @Maxppp

Eric Ebimbe ist nach eigener Aussage bei Eintracht Frankfurt noch nicht richtig angekommen. „Ich habe ein bisschen gebraucht, um mich anzupassen, bin jetzt auf einem ganz guten Weg. An den Feinheiten muss ich aber noch schleifen. Ich lerne viel dazu“, sagt der 21-jährige Franzose gegenüber der ‚Bild‘. Vor allem mit der veränderten Spielweise in Deutschland muss sich der Sommereinkauf von Paris St. Germain noch arrangieren.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Es ist alles einfach viel intensiver“, führt Ebimbe weiter aus, „bei PSG, in Frankreich allgemein, wird eher abwartend gespielt, da schaut man erst mal, was der Gegner macht. Hier wird dagegen viel mehr auf Pressing gespielt, ohne Intensität geht es nicht.“ Dem Mittelfeldspieler gefällt dafür der ganzheitliche Ansatz von Oliver Glasner. Beim 48-Jährigen seien anders als im Pariser Starensemble „alle elf Spieler wichtig“. Am Wochenende gegen den VfL Bochum (0:3) stand Ebimbe erstmals über 90 Minuten für die SGE auf dem Feld. Zuvor kam der Youngster vorrangig zu Kurzeinsätzen.

Lese-Tipp Skhiris hohe Ambitionen
Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter