Leeds intensiviert Bemühungen um Cunha

Matheus Cunha darf Hertha BSC verlassen, wenn die Ablöse stimmt. Die Chancen steigen nun, dass der Brasilianer in der kommenden Saison in der Premier League zu bewundern sein wird.

Matheus Cunha im Trikot der Nationalmannschaft
Matheus Cunha im Trikot der Nationalmannschaft ©Maxppp

Mitte Mai meldeten sich die ersten Interessenten für Matheus Cunha von Hertha BSC. Neben Leeds United warfen auch die AS Monaco, die SSC Neapel und Atalanta Bergamo die Angel nach dem 22-Jährigen aus. In den Folgewochen wurde es dann aber recht ruhig um Cunha. Dies dürfte sich nun ändern.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie ‚UOL Esporte‘ aus Brasilien berichtet, will Leeds United seine Bemühungen um den technisch versierten Offensivspieler intensivieren. Trainer Marcelo Bielsa soll Cunha zu einem seiner Wunschspieler auserkoren haben. Am Ende dürfte alles eine Frage der Ablöse sein.

Rund 30 Millionen Euro will die Hertha für den Olympia-Teilnehmer sehen. Geschäftsführer Sport Fredi Bobic sagte zuletzt lediglich: „Ich bin froh, dass er bei uns ist und keine Klausel hat. Ob er die Zukunft mit uns bestreiten wird, muss man dann sehen. Ich kann gerade nicht sagen, ob er so glücklich ist, dass er hier bleiben möchte.“ Kommt ein passendes Angebot, wird Cunha die Hauptstadt wohl verlassen.

Weitere Infos

Kommentare