Neuer Sechser: Schalke versucht sein Glück bei Diawara

Mit Tom Krauß hat Schalke 04 bereits einen neuen Sechser für die Bundesliga unter Vertrag genommen. Ein weiterer könnte aus Italien kommen.

Amadou Diawara im Einsatz für die AS Rom
Amadou Diawara im Einsatz für die AS Rom ©Maxppp

21 Millionen Euro zahlte die AS Rom im Sommer 2019 für Amadou Diawara an die SSC Neapel. Gelohnt hat sich das Investment nicht, unter Trainer José Mourinho spielt der Mittelfeldspieler nur eine Nebenrolle.

Unter der Anzeige geht's weiter

Ein Umstand, den sich offenbar Schalke 04 zu Nutze machen möchte. In afrikanischen Medien ist die Rede von Diawaras Wechsel nach Gelsenkirchen. ‚Sky‘ und ‚WAZ‘ relativieren jedoch.

Dem Bezahlsender zufolge will Schalke den Sechser zwar gerne ausleihen – hat aber auch zahlreiche Konkurrenten. Ob Königsblau am Ende den Zuschlag bei Diawara erhält, ist daher offen.

Update (18:35 Uhr): Laut Sky ist auch der FC Augsburg an Diawara dran. Gespräche über eine Leihe laufen. Die Gebühr liege bei rund 500.000 Euro.

Weitere Infos

Kommentare