Giroud über Chelsea-Verbleib „enttäuscht“

  • veröffentlicht am
  • Quelle: L'Équipe

Olivier Giroud (33) hätte seinen Arbeitgeber im Januar gerne gewechselt, das bestätigt sein Bruder Romain. Der Stürmer des FC Chelsea „war enttäuscht, weil er mit einem Abgang gerechnet hatte, dann aber auch erleichtert wegen der ständigen Ungewissheit des Transferfensters“, erzählt der ältere der Giroud-Brüder der‚ L'Équipe‘.

Mit Inter Mailand und Lazio Rom hatte Giroud zwei sehr konkrete Optionen in Italien, ein Transfer kam jedoch nicht zustande. So musste sich der Weltmeister zunächst wieder mit dem Reservisten-Dasein an der Stamford Bridge anfreunden. Zuletzt erzielte er jedoch das wichtige 1:0 beim 2:1-Sieg über Tottenham Hotspur und könnte auch am heutigen Abend im Champions League-Achtelfinale gegen Bayern München von Beginn an auflaufen.

Empfohlene Artikel

Kommentare