6 Millionen Ablöse: Verabschiedet sich auch Huntelaar an den Bosporus?

Seit fünf Jahren geht Klaas-Jan Huntelaar für Schalke 04 auf Torejagd. Der Niederländer ist der Star der Königsblauen. Und da man in der türkischen Süper Lig vor allem auf große Namen steht, wird der Hunter nun am Bosporus gejagt.

Am Bosporus gefragt: Klaas-Jan Huntelaar
Am Bosporus gefragt: Klaas-Jan Huntelaar ©Maxppp

Die Süper Lig rüstet kräftig auf. Lukas Podolski wechselte am gestrigen Samstag zu Galatarsaray Istanbul. Andreas Beck zieht es von der TSG Hoffenheim zu Besiktas. Simon Kjaer trägt ab sofort das Trikot von Fenerbahce . Und auch Superstar Robin van Persie von Manchester United steht bei Fener turmhoch im Kurs. Der nächste Kandidat, der kommende Saison am Bosporus auftrumpfen soll, ist laut türkischen Medien Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nach Informationen des Onlineportals ‚amkspor.com‘ soll der niederländische Angreifer bei Besiktas Istanbul in die Fußstapfen von Demba Ba treten. Den Senegalesen zog es für 13 Millionen Euro zu Shanghai Shenhua. Erst vergangene Saison war der 30-Jährige vom FC Chelsea zum BJK gewechselt. Dort avancierte er mit 27 Treffern in 44 Partien zum Top-Torjäger des türkischen Traditionsklubs.

Schalke bei 6 Millionen gesprächsbereit?

Als Wunschnachfolger hat Besiktas dem Portal zufolge den ‚Hunter‘ ausgemacht. Fraglich allerdings, ob das Interesse auf Gegenseitigkeit beruht. Zudem wird Schalke seinen Leistungsträger kaum ziehen lassen. Insbesondere dann nicht, wenn kein Ersatz geholt wird.

Der Kontrakt des 31-Jährigen ist noch bis 2017 datiert. Erst vergangenen Oktober hatte er diesen verlängert. Dennoch berichtet das Portal, die Königsblauen wären ab einer Ablöse von sechs Millionen Euro gesprächsbereit. Das allerdings klingt mehr nach Wunschdenken der türkischen Medien.

Weitere Infos

Kommentare