Camavinga will zu PSG – Bayern aus dem Rennen?

Eduardo Camavinga ist eines der größten Talente des französischen Fußballs. Auch der FC Bayern war am Teenager dran – der möchte aber offenbar am liebsten innerhalb der Heimat wechseln.

Eines der größten Mittelfeldtalente der Welt: Eduardo Camavinga
Eines der größten Mittelfeldtalente der Welt: Eduardo Camavinga ©Maxppp

Eduardo Camavinga hat offenbar eine grundsätzliche Entscheidung über seine Zukunft getroffen. Wie der monegassische Radiosender ‚RMC‘ berichtet, will der Mittelfeldspieler zu Paris St. Germain wechseln. Darüber habe er seinen Klub Stade Rennes bereits informiert.

Unter der Anzeige geht's weiter

Camavingas Vertrag in Rennes läuft 2022 aus, entsprechend kann der Heimatklub des 18-Jährigen nur noch in diesem Summer lukrativ verkaufen. Laut ‚RMC‘ fordert Rennes 100 Millionen Euro Ablöse – wesentlich mehr als die bislang gehandelten 35 Millionen.

Neben PSG war Camavinga in den vergangenen Monaten auch intensiv mit Real Madrid und dem FC Bayern in Verbindung gebracht worden. Dass die Bayern aus dem Rennen zu sein scheinen, passt zur Meldung von ‚Sport Bild‘-Reporter Tobias Altschäffl, der zufolge der FCB aktuell nicht nach einem Mittelfeldspieler sucht.

Weitere Infos

Kommentare