M'gladbach: Hütter ohne Ausstiegsklausel

Adi Hütter war 2018 zur Eintracht gewechselt
Adi Hütter war 2018 zur Eintracht gewechselt ©Maxppp

Ein zweiter Fall Marco Rose wird Borussia Mönchengladbach erspart bleiben. Wie die ‚Bild‘ berichtet, ist im neuen Dreijahresvertrag von Adi Hütter keine Ausstiegsklausel verankert. Am heutigen Dienstag bestätigten die Fohlen, dass der Trainer von Eintracht Frankfurt zur kommenden Saison am Niederrhein übernehmen wird.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Gladbacher haben in der jüngeren Vergangenheit gemischte Erfahrungen mit Ausstiegsklauseln gemacht. Auf der einen Seite nutzt Rose einen entsprechenden Vertragspassus, um zu Borussia Dortmund zu wechseln. Andererseits schnappten sich die Borussen dank Klausel die Dienste von Hütter. Kolportierte 7,5 Millionen Euro fließen an die SGE.

Weitere Infos

Kommentare