Hernández-Deal: Verhandlungen mit PSG laufen

Das Engagement von Lucas Hernández beim FC Bayern könnte nach nur einem Jahr schon wieder enden. Verhandlungen mit Paris St. Germain sind im Gange.

Lucas Hernández scherzt mit seinen Teamkollegen
Lucas Hernández scherzt mit seinen Teamkollegen ©Maxppp

Es wird konkret bei Lucas Hernández und Paris St. Germain. Nach FT-Informationen laufen derzeit Gespräche zwischen dem französischen Serienmeister und den Beratern des Innenverteidigers vom FC Bayern. Hernández kann sich einen Wechsel zu PSG gut vorstellen. Und auch in München wäre man bei einem angemessenen Angebot wohl gesprächsbereit.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bereits am Montag hatte FT berichtet, dass der 24-Jährige intensiv über einen Abschied aus der Bundesliga nachdenkt. Grund dafür ist zum einen das Reservistendasein bei den Bayern. Darüber hinaus ist Hernández mit seiner Familie bislang aber auch noch nicht heimisch geworden an der Isar.

Schlüsselrolle in Paris

In Paris wäre der Linksfuß wohl unangefochtener Stammspieler. Hernández könnte den Platz von Thiago Silva einnehmen. Der 35-Jährige wird den Meister in diesem Sommer nach acht Jahren verlassen.

Aus Bayern-Sicht müssten wohl zwei Voraussetzungen erfüllt sein, damit man dem teuersten Neuzugang aller Zeiten die Freigabe erteilt. Der 2021 auslaufende Vertrag von Konkurrent David Alaba (27) sollte zunächst verlängert werden. Und PSG müsste zumindest annähernd die 80 Millionen Euro auf den Tisch legen, die der deutsche Rekordmeister investiert hat.

Weitere Infos

Kommentare