Frankfurt-Kader für Europa: Quartett fehlt

Eintracht Frankfurt hat den Kader für die kommende Europa League-Gruppenphase bekanntgegeben. Nicht alle Profis haben es dabei in das 24-köpfige Aufgebot geschafft. Auf der Torwart-Position entschied sich Trainer Adi Hütter für Kevin Trapp, Frederik Rönnow und Jan Zimmermann. Felix Wiedwald ist somit außen vor.

Unter der Anzeige geht's weiter

Ebenfalls zum Zuschauen verdammt sind Jonathan de Guzmán und Lucas Torró. Beide Mittelfeldspieler standen in den Qualifikationsspielen zur Europa League noch mehrfach auf dem Platz. Weniger überraschend nicht Teil des Kaders ist Nicolai Müller. Bemerkenswert ist zudem auch, dass Marco Russ, der derzeit an einem Achillessehnenriss laboriert, von Hütter nominiert wurde.

Weitere Infos

Kommentare