Schalke: Nächster Neuzugang aus Belgien im Anflug?

von Julian Jasch - Quelle: Sky
1 min.
William Balikwisha gegen Juve @Maxppp

Der FC Schalke arbeitet an der Zusammenstellung des Kaders für die künftige Saison. Die nächste Verstärkung könnte Königsblau zeitnah ins Netz gehen.

Der FC Schalke will unter allem Umständen den Gang in Liga drei vermeiden. Der direkte Abstieg aus der zweiten Bundesliga wäre ein sportliches Desaster für den Traditionsverein aus dem Ruhrpott. Bei noch fünf verbleibenden Partien trennen Königsblau auf Rang zwölf liegend nur vier Punkte vom Relegationsplatz.

Unter der Anzeige geht's weiter

Im Hintergrund laufen derweil schon die Kaderplanungen für die kommende Saison. Vorausgesetzt, dass die Klasse gehalten wird, könnte S04-Sportdirektor Marc Wilmots einen weiteren Neuzugang aus seiner Heimat Belgien in die Veltins Arena lotsen. ‚Sky‘ berichtet, dass die Verantwortlichen an einem Transfer von William Balikwisha arbeiten.

Lese-Tipp Nachverhandlungen mit Bayern geplant: Schalke verabschiedet Leih-Duo

Der 24-jährige Zehner kommt aktuell für den belgischen Erstligisten Standard Lüttich zum Einsatz. Er ist vertraglich nur bis 2025 gebunden und würde dem Bericht zufolge etwas weniger als eine Million Euro Ablöse kosten. In trockenen Tüchern ist der Deal allerdings noch nicht.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nächster Belgien-Profi im Visier

Balikwisha agiert in Lüttich vermehrt im offensiven Mittelfeld, kann aber auch auf die rechte Außenbahn weichen. In der laufenden Spielzeit stehen wettbewerbsübergreifend vier Torbeteiligungen (drei Treffer, eine Vorlage) in 24 Partien auf seinem Konto.

Der gebürtige Brüsseler, der für die kongolesische Nationalmannschaft aufläuft, ist nach Thibaud Verlinden (24/Beerschot) bereits der zweite potenzielle Schalke-Neuzugang aus der belgischen Liga. Darüber hinaus steht Anton Donkor (26/Eintracht Braunschweig), so ist zu vernehmen, unmittelbar vor einem Wechsel zu Königsblau.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter