FCN: Rebbe offen für Shuranov-Verkauf

Erik Shuranov überzeugt im Nürnberger Angriff
Erik Shuranov überzeugt im Nürnberger Angriff ©Maxppp

Der 1. FC Nürnberg würde sich unter den entsprechenden Rahmenbedingungen von Torjäger Erik Shuranov (19) trennen. „Wenn es Angebote gibt, muss man sich damit beschäftigen. Das müssen wir als Club immer. Zu sagen, Shuranov ist unverkäuflich, wäre unglaubwürdig“, stellt FCN-Sportdirektor Olaf Rebbe gegenüber der ‚Bild‘ klar. Sein Stürmerjuwel kommt bislang auf fünf Saisontore und drei Vorlagen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Auf der anderen Seite hoffen die Franken einige wichtige Leistungsträger halten zu können. Mit Asger Sörensen (25) und Tim Handwerker (23) wolle man „den Weg weitergehen“, betont Rebbe. Und auch die Leihspieler Tom Krauß (20, bis Sommer ausgeliehen von RB Leipzig) und Lino Tempelmann (22, bis 2023 ausgeliehen vom SC Freiburg) sollen langfristig gebunden werden.

Weitere Infos

Kommentare