Schalke: Schröder schließt Harit-Comeback aus

Amine Harit im Einsatz für Olympique Marseille
Amine Harit im Einsatz für Olympique Marseille ©Maxppp

Amine Harit hat auch nach seiner Leih-Rückkehr von Olympique Marseille keine Zukunft mehr beim FC Schalke 04. „Amine hat inklusive seines Gehalts auf Schalke einen tollen Vertrag. Und den hat er ja auch dann, wenn er zurückkommt. So weh das auch tut: In unserer Gehaltsstruktur wäre sein Vertrag für uns ganz einfach nicht abbildbar. Also kann ich mir eine Rückkehr von Amine Harit nicht vorstellen“, machte Sportdirektor Rouven Schröder im Talk-Format „Mitgeredet“ deutlich (zitiert via ‚Ruhr Nachrichten‘).

Unter der Anzeige geht's weiter

Ohne Kaufoption verliehen die Knappen den 24-Jährigen in letzter Sekunde des Transferfensters nach Südfrankreich. In Marseille soll sich der offensive Mittelfeldspieler nun wieder zurück ins Schaufenster spielen. Bis 2024 steht Harit noch in Gelsenkirchen unter Vertrag, ein Transfer könnte die Schalker Kasse im nächsten Sommer also noch einmal ordentlich klingeln lassen.

Weitere Infos

Kommentare