FFP-Sanktionen: City legt Einspruch ein

Manchester City kämpft um die zukünftige Teilnahme am Europapokal. Der internationale Sportsgerichthof (CAS) verkündet in einer Mitteilung, dass der amtierende englische Meister Einspruch gegen die kürzlich ausgesprochenen Sanktionen eingelegt hat.

Aufgrund von Verstößen gegen das Financial Fairplay wurden die Skyblues für zwei Spielzeiten von den europäischen Wettbewerben ausgeschlossen und mit einer Geldstrafe von 30 Millionen Euro belegt. Wann mit einer finalen Entscheidung im Prozess zu rechnen ist, lässt der CAS offen.

Weitere Infos

Empfohlene Artikel

Kommentare