BVB-Führung: Wichtige neue Rolle für Sammer?

von Lukas Hörster
1 min.
Matthias Sammer ist seit 2018 Berater des BVB-Managements @Maxppp

Der ehemalige Spieler und Meistertrainer Matthias Sammer fungiert bei Borussia Dortmund aktuell als externer Berater. Füllt er in Zukunft nochmal eine leitende Rolle im Klub aus?

Hans-Joachim Watzke steigt im Herbst 2025 als Sportgeschäftsführer bei Borussia Dortmund aus und will bis dahin die Sportliche Führung neu aufstellen und einen fließenden Übergang gestalten. Ein erster Schritt scheint getan: Der langjährige Chefscout Sven Mislintat kehrt zum BVB zurück. Einzig über die Definition der Direktoren-Rolle herrscht noch Unklarheit.

Unter der Anzeige geht's weiter

Über Mislintat soll im Organigramm der neue starke Mann – also der Watzke-Nachfolger – stehen. Zuletzt schien es darauf hinauszulaufen, dass der aktuelle Sportdirektor Sebastian Kehl den Job bekommt. Neueste Berichte von ‚kicker‘ und ‚Sky‘ lassen jedoch nicht darauf schließen. Vielmehr deuten sie darauf hin, dass die Luft dünner wird für Kehl, der Kritiker im Verein hat.

Lese-Tipp BVB: Terzic gibt Personal-Update

Und: Beide Fachmedien diskutieren auch den Namen Matthias Sammer. Dieser fungiert aktuell als Watzkes Berater, könnte aber künftig eine wichtigere Rolle einnehmen. Laut ‚Sky‘ würden den Europameister von 1996 einige gerne in der Watzke-Rolle sehen, diese schließe Sammer aber aus gesundheitlichen Gründen aus. Das letzte Wort scheint aber noch nicht gesprochen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter