Sterling bringt England in Aufruhr | CR7 vor dem nächsten Meilenstein

  • veröffentlicht am

Raheem Sterling äußert sich zu einem möglichen Abschied aus Manchester, Josep Bartomeus Zukunft in Barcelona befindet sich auf dünnem Eis und Cristiano Ronaldo steht wieder einmal vor einem Karrieremeilenstein. FT präsentiert die Presseschau.

Die Presseschau vom 22. Februar
Die Presseschau vom 22. Februar ©Maxppp

Sterling-Aussagen bringen England in Aufruhr

Die Aussagen von Raheem Sterling im gestrigen Interview mit der ‚as‘ schlagen in England hohe Wellen. Der 25-Jährige sieht Real Madrid als „großartigen Klub“ an und ist von Zinédine Zidane regelrecht entzückt. Für den ‚Daily Star‘ eine klare Angelegenheit. Die britische Zeitung erklärt, dass Sterling die Tür für einen Wechsel in die spanische Hauptstadt aufgestoßen hat. Auch der ‚Daily Mirror‘ befasst sich mit diesen Aussagen, die die Titelseite des Blatts zieren. Am kommenden Mittwoch (21 Uhr) gastiert Manchester City im Estadio Santiago Bernabéu, wenn sie im Achtelfinale der Champions League ausgerechnet auf Real treffen.

Barça – Bartomeu wackelt

Das Eis für den Präsidenten des FC Barcelona, Josep Maria Bartomeu, wird immer dünner. Der 57-Jährige scheint in eine Affäre verwickelt zu sein und wird daher in den Reihen der Katalanen infrage gestellt. Demzufolge hat Bartomeu die Dienste eines Kommunikationsunternehmens in Anspruch genommen, um bestimmte Spieler und Persönlichkeiten, die mit dem FC Barcelona in Verbindung stehen, zu diskreditieren. Die ‚Mundo Deportivo‘ erklärt nun auf ihrer Titelseite: „Der Barça-Vorstand debattiert, ob die Präsidentschaftswahl vorgezogen werden soll.“ Eine Wiederwahl von Bartomeu wäre äußerst unwahrscheinlich.

CR7 vor persönlichem Meilenstein

Cristiano Ronaldo macht insbesondere in seinem Heimatland Schlagzeilen. Wenn der Portugiese am heutigen Samstag (18 Uhr) gegen SPAL Ferrara aufläuft, wird er sein 1.000. Pflichtspiel bestreiten. Die ‚A Bola‘ bildet auf ihrem Titelblatt kleine Bilder der persönlichen Meilensteine von Ronaldo ab und titelt: „CR 1.000“. Auch die ‚Tuttosport‘ huldigt dem mittlerweile 35-Jährigen: „Ronaldo macht die 1.000 voll“. Die italienische Sportzeitung erklärt zudem, dass Ronaldo keine Ruhe vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Olympique Lyon am kommenden Mittwoch (21 Uhr) benötigt und heute mit von der Partie sein wird.

Empfohlene Artikel

Kommentare