Neuer Stürmer: Bayern beschäftigt sich mit Osimhen

Beim VfL Wolfsburg konnte sich Victor Osimhen nicht durchsetzen. In der französischen Ligue 1 trifft der junge Stürmer nun wie am Fließband. Seine Leistungen haben auch den FC Bayern auf den Plan gerufen.

Victor Osimhen trifft derzeit wie am Fließband
Victor Osimhen trifft derzeit wie am Fließband ©Maxppp

Der FC Bayern hat offenbar ein Auge auf Victor Osimhen geworfen. Das französische Portal ‚soccerlink.fr‘ nennt den deutschen Rekordmeister neben dem AC Mailand als Interessenten für den 20-jährigen Nigerianer. Die Münchner sollen bereits mehrfach Scouts zum OSC Lille geschickt, um das Sturmjuwel zu beobachten.

Unter der Anzeige geht's weiter

Was die Talentsucher dabei gesehen haben, dürfte ihnen gefallen haben. Seit seinem Zwölf-Millionen-Wechsel vom RSC Charleroi im Sommer ist Osimhen in bestechender Form. In elf Ligue 1-Spielen gelangen dem Stürmer bisher sieben Tore – Platz zwei in der französischen Torjägerliste hinter Wissam Ben Yedder von der AS Monaco.

Lewandowski-Backup?

Osimhens aktuelle Treffsicherheit ging ihm während seiner Zeit beim VfL Wolfsburg fast völlig ab. 2017 war der Nigerianer aus seiner Heimat zu den Niedersachsen gewechselt, konnte sich dort aber nicht durchsetzen. 2018 folgte deshalb der Wechsel zu Charleroi.

Beim FC Bayern könnte Osimhen eine vakante Kaderstelle ausfüllen. Mit Robert Lewandowski verfügt die Mannschaft von Niko Kovac über nur einen gelernten Stürmer. Osimhen könnte zum Ersatzmann und Lehrling des Polen werden, sollten sich die Münchner dazu entschließen, die voraussichtlich hohe Ablöseforderung von Lille zu akzeptieren.

Weitere Infos

Kommentare