Ligue 1-Shootingstar N'Doram erwartet Bundesliga-Offerte

Einige Jahre musste Kévin N'Doram auf seinen Durchbruch bei der AS Monaco warten, bis er in der zurückliegenden Saison bei Leihklub FC Metz endlich Stammspieler wurde. Nun zeigt ein Bundesligist Interesse und könnte bald konkrete Maßnahmen ergreifen.

Kévin N'Doram im Trikot von Leihklub FC Metz
Kévin N'Doram im Trikot von Leihklub FC Metz ©Maxppp

Zugegeben: Mit 24 Jahren geht Kévin N'Doram nicht mehr als blutjunges Talent durch. Der defensive Mittelfeldspieler der AS Monaco hat ein paar Spielzeiten gebraucht, bis er ins Rollen gekommen ist. Bei seinem Leihklub FC Metz scheint er nun nachhaltig den Durchbruch geschafft zu haben, überzeugte dort als zweikampfstarker Stammspieler und Leistungsträger.

Unter der Anzeige geht's weiter

Das Kapitel Metz ist für N'Doram nach dem Ligue 1-Abbruch vorerst beendet. Monaco bevorzugt nun einen Verkauf des Abräumers, um seinen Umbruch voranzutreiben und Geld einzunehmen. Dieses könnte aus Deutschland ins Fürstentum fließen: Als potenzieller Abnehmer hat sich nach FT-Informationen der VfL Wolfsburg in Stellung gebracht und Interesse an N'Dorams Diensten bekundet.

Dreifache Ligue 1-Konkurrenz

Wie FT weiß, wartet der Sohn von Ex-Profi Japhet N'Doram nun auf ein konkretes Angebot aus der Autostadt, was sein grundsätzliches Gegeninteresse unterstreicht. Monaco erhofft sich rund fünf Millionen Euro für seinen Abräumer, der bei der Association Sportive nie richtig durchstarten konnte, aber noch einen Vertrag bis Sommer 2023 vorzuweisen hat.

Die Wölfe werden sich allerdings sputen müssen. Mit Leihklub Metz, Aufsteiger RC Lens sowie dem SCO Angers gibt es drei französische Nebenbuhler, die vielleicht nicht die ganz großen Namen sind, N'Doram aber Spielzeit versprechen. Das Trio ist nach FT-Infos einen Schritt weiter als die Niedersachsen und hat Monaco bereits konkrete Offerten übermittelt.

Weitere Infos

Kommentare