Strobl-Berater dementiert HSV-Wechsel

  • veröffentlicht am
  • Quelle: Bild

Den im Sommer auslaufenden Vertrag von Tobias Strobl bei Borussia Mönchengladbach will sich der Hamburger SV zunutze machen. So sicher wie zuvor berichtet ist der Wechsel des Defensiv-Allrounders ins Volksparkstadion aber nicht.

Tobias Strobl lief bislang 145 Mal in der Bundesliga auf
Tobias Strobl lief bislang 145 Mal in der Bundesliga auf ©Maxppp

Christian Nerlinger dementiert, dass der Wechsel seines Klienten Tobias Strobl zum Hamburger SV bereits beschlossene Sache ist. „Tobi ist im Sommer ablösefrei. Wir besprechen gemeinsamen einige Themen. Es gibt verschiedene Interessenten, aber noch keine Einigung mit einem Verein, auch nicht optional“, stellt der Spieleragent gegenüber der ‚Bild‘ klar.

Nerlinger lässt durchblicken, dass Borussia Mönchengladbach nach wie vor der erste Ansprechpartner ist: „Wir befinden uns im engen Austausch mit Borussia Mönchengladbach. Tobi erfährt große Wertschätzung von Trainer Marco Rose. Der Austausch ist von beiden Seiten offen.

Optionen im Ausland

Dass Strobl aber seinen Vertrag verlängert, ist Stand jetzt eher unwahrscheinlich. Der 29-Jährige soll zu fünf Spielern gehören, die den Klub im kommenden Sommer verlassen könnten.

Der HSV gilt nach wie vor als Topfavorit, insofern dem Klub der Aufstieg gelingt. Vor allem Trainer Dieter Hecking, mit dem Strobl in Gladbach zusammengearbeitet hat, soll sich für den Defensivallrounder aussprechen. Weitere Interessenten kommen aus Italien und England.

Empfohlene Artikel

Kommentare