Hertha: Heimliche Verlängerung mit Cunha

Matheus Cunha ist wohl der beste Kicker in den Reihen von Hertha BSC. Interessenten ruft der Brasilianer so einige auf den Plan. Für einen Transfer müssten sie aber tief in die Tasche greifen.

Matheus Cunha bejubelt einen Treffer
Matheus Cunha bejubelt einen Treffer ©Maxppp

Kurz vor seinem Rauswurf bei Hertha BSC im Januar hat Geschäftsführer Michael Preetz heimlich, still und leise noch eine wichtige Vertragsverlängerung eingetütet. Wie die ‚Bild‘ berichtet, wurde der Vertrag von Offensivkünstler Matheus Cunha um ein Jahr bis 2025 ausgedehnt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Damit ist die Ausgangslage im Poker um Cunha für die Hertha noch besser. Insbesondere Leeds United wirbt um einen Sommertransfer, die ‚Bild‘ nennt auch die AS Monaco, die SSC Neapel und Atalanta Bergamo als Interessenten. Im Januar 2020 war Cunha für 18 Millionen Euro von RB Leipzig nach Berlin gekommen.

Bietet ein Interessent nun etwa das Doppelte, könnte Hertha laut ‚kicker‘ einem Verkauf zustimmen. Die ‚Bild‘ erwartet sogar eine noch höhere Ablöse. Ob die Bewerber da mitspielen, ist aber unklar. Schließlich erlebte der mitunter egoistische Cunha nach verheißungsvollem Start eine schwache Rückrunde. Großes Potenzial schlummert im Rechtsfuß aber allemal.

UPDATE (11:21 Uhr): „Ich kann es bestätigen, dass der Vertrag von Matheus Cunha verlängert worden ist“, so Hertha-Sportdirektor Arne Friedrich auf der heutigen Pressekonferenz, „wir saßen während der Saison mit Matheus nochmal zusammen und haben seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert.“

Weitere Infos

Kommentare