FC Bayern: Mehr Gehalt für Scorerpunkte

Sadio Mané mit der Supercup-Trophäe
Sadio Mané mit der Supercup-Trophäe ©Maxppp

Der FC Bayern will seinen Spielern neue finanzielle Anreize schaffen. Einem Bericht der ‚Sport Bild‘ zufolge möchte man beim Rekordmeister künftig vermehrt Klauseln in die Verträge einbauen, die den Profis eine Extra-Zahlung für Tore und Torvorlagen einbringt. Ausgenommen seien die erste DFB-Pokalrunde und Elfmeter-Tore, um Streitigkeiten um den Schützen zu vermeiden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bei Neuzugang Sadio Mané soll der entsprechende Passus bereits im Kontrakt eingeflochten sein. Der 30-jährige Angreifer wechselte im Sommer für bis zu 41 Millionen Euro vom FC Liverpool nach München. In bislang zehn Einsätzen hat Mané fünf Tore geschossen. Sein Jahresgehalt soll 22 Millionen Euro betragen.

Weitere Infos

Kommentare