Mourinho lockt – Tolisso will schon im Winter weg

Corentin Tolisso könnte den FC Bayern schon im Januar verlassen. In Italien steht die AS Rom bereit.

Corentin Tolisso im Zweikampf mit Vitaliy Buyalskiy
Corentin Tolisso im Zweikampf mit Vitaliy Buyalskiy ©Maxppp

Bei drei Pflichtspielen in Folge stand Corentin Tolisso zuletzt in der Startelf des FC Bayern – eine Ausnahmesituation, die der Personalsituation in München geschuldet ist: Joshua Kimmich befindet sich seit Wochen in Quarantäne, Leon Goretzka und Marcel Sabitzer mussten ebenfalls kürzertreten.

Unter der Anzeige geht's weiter

Und auch wenn Trainer Julian Nagelsmann Tolisso öffentlich stützt, ist es nicht verwunderlich, dass sich der französische Weltmeister mit einem schnellen Abschied aus München auseinandersetzt.

Nach FT-Informationen würde der 27-jährige Mittelfeldspieler gerne schon im anstehenden Winter-Transferfenster wechseln. Den Bayern käme das durchaus gelegen: Im Sommer läuft Tolissos Vertrag aus, eine Ablöse wäre so noch zu erzielen – wenn auch bei weitem nicht die 42 Millionen Euro, die man 2017 an Olympique Lyon überwiesen hatte.

Mourinho lauert

Erst am Freitag sagte Nagelsmann: „Es ist immer schade, wenn Spieler ablösefrei gehen. Es ist nie gut für den Verein und auch nie gut für die Trainer, wenn Spieler gehen. […] Er hat natürlich einige Verletzungen gehabt in seiner Zeit hier und war lange raus.“

Konkretes Interesse an einer Tolisso-Verpflichtung bekundet nach FT-Infos die AS Rom, Trainer José Mourinho wüsste den Franzosen liebend gern in seinen Reihen. Gehandelt wurden zuletzt auch immer wieder Tottenham Hotspur und Inter Mailand. Wohin Tolissos Reise geht, könnte sich schon bald entscheiden.

Weitere Infos

Kommentare