Union macht Awoniyi zum Rekordtransfer

Union Berlin hat einen neuen Rekordtransfer. Leih-Stürmer Taiwo Awoniyi wechselt dauerhaft vom FC Liverpool an die Alte Försterei.

Taiwo Awoniyi bejubelt einen Treffer für Union
Taiwo Awoniyi bejubelt einen Treffer für Union ©Maxppp

Taiwo Awoniyi (23) wird auch in Zukunft für Union Berlin stürmen. Wie die Eisernen bekanntgeben, hat der Mittelstürmer einen langfristigen Vertrag unterschrieben. Awoniyi war bereits in der vergangenen Saison vom FC Liverpool an Union verliehen, erzielte in 21 Ligaspielen fünf Tore.

Unter der Anzeige geht's weiter

Für die Festverpflichtung macht der Bundesligist dem Vernehmen nach eine vereinsinterne Rekordablöse locker. 7,5 Millionen Euro fließen laut ‚Goal.com‘ nach England, bislang teuerster Einkauf war Linksverteidiger Tymoteusz Puchacz (22), der für 3,5 Millionen Euro von Lech Posen gekommen war.

„Union habe ich so viel zu verdanken“

„Ich freue mich, nach den vielen Leihstationen in den vergangenen Jahren nun endlich anzukommen und ein Zuhause zu haben. Union habe ich so viel zu verdanken, und dass ich jetzt fest verpflichtet worden bin, macht mich glücklich und stolz. Es ist fantastisch, dass ich den großartigen Weg mit dem Verein auch weiterhin gehen kann. Ich werde alles dafür geben, schnell da anzuknüpfen, wo ich vor meiner Verletzung war“, so Awoniyi.

Oliver Ruhnert fügt an: „Wir haben Taiwo in der letzten Saison kennen und schätzen gelernt. Seine Robustheit, seine Einsatzfreude und sein unbedingter Wille, dazuzulernen und sich weiterzuentwickeln, haben für uns den Ausschlag gegeben, mit aller Kraft auf diesen Transfer hinzuarbeiten. Dass uns das tatsächlich gelungen ist, ist dem Bemühen aller Beteiligten zu verdanken, eine passende Lösung zu finden.“

Weitere Infos

Kommentare