Gerüchte um VfB-Wechsel: Kruse in Stuttgart

Max Kruse ist nach seinem Ende in Istanbul ablösefrei auf dem Markt. Spekulationen um eine Rückkehr in die Bundesliga machen die Runde.

Max Kruse spielte bis Sommer 2020 bei Fenerbahce
Max Kruse spielte bis Sommer 2020 bei Fenerbahce ©Maxppp

Vor einer Woche kündigte Max Kruse seinen Vertrag bei Fenerbahce wegen ausbleibender Gehaltszahlungen. „Ich sah mich bedauerlicherweise zu diesem Schritt gezwungen, weil der Klub mir seit Februar 2020 nahezu mein vollständiges Gehalt nicht bezahlt hatte. Die seit Februar 2020 bestehenden Rückstände wurden zu einem erheblichen Teil bis heute nicht ausgeglichen“, erläuterte Kruse.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Frage, die sich nun stellt: Wie geht es mit ihm weiter? Der 32-jährige Stürmer ist ablösefrei zu haben. Eine Rückkehr zu Werder Bremen ist vorerst kein Thema, betonte zuletzt Manager Frank Baumann. Man wolle sich auf den Abstiegskampf konzentrieren.

Kruse in Stuttgart?

Konkreter kann man die Kaderplanung dagegen schon beim VfB Stuttgart angehen, den Schwaben ist der Aufstieg in die Bundesliga nur noch rechnerisch zu nehmen. Und mit Mario Gómez (34) verlässt ein Stürmer den Klub. Kruse selbst befeuerte am heutigen Donnerstag Gerüchte um einen möglichen Wechsel nach Stuttgart.

In der Instagram-Story des ehemaligen Bundesliga-Spielers ist zu sehen, wie er sich auf ein Vereinsgebäude des VfB zubewegt. Was dahintersteckt, ist zur Stunde aber völlig offen. Die Gerüchteküche hat Kruse aber allemal zum Brodeln gebracht.

Update (12:51 Uhr): Nach Informationen der ‚Stuttgarter Nachrichten‘ hält sich Kruse nur aus privaten Gründen im Schwabenland auf.

Weitere Infos

Kommentare