FT-Exklusiv: Schalke leiht Belhanda aus

Bislang hat der FC Schalke 04 noch nicht auf dem Transfermarkt zugeschlagen – bislang. Younés Belhanda wird der erste Wintertransfer der Königsblauen. Nach Informationen von FussballTransfers wird der Spielmacher von Dynamo Kiew ausgeliehen.

FT-Exklusiv: Schalke leiht Belhanda aus
FT-Exklusiv: Schalke leiht Belhanda aus ©Maxppp

Der FC Schalke 04 fahndet auf dem Wintertransfermarkt händeringend nach einem neuen Spielmacher. Als Wunschspieler Nummer eins galt wochenlang Renato Augusto von Corinthians São Paulo. Am vergangenen Samstag platzte der Wechsel. „Der Transfer ist vom Tisch, seine Gehaltsforderungen waren nicht erfüllbar“, gab Manager Horst Heldt zu verstehen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Aufgrund der Absage des Brasilianers wurde Younés Belhanda zum neuen Haupttransferziel auserkoren. Nach Informationen dieser Redaktion haben sich die ‚Knappen‘ nun mit Dynamo Kiew sowie dem Spieler auf eine Leihe bis Saisonende geeinigt. Der Wechsel wird in Kürze offiziell bekanntgegeben. Eine Kaufoption konnten sich der Bundesligist jedoch bislang nicht sichern. Der 25-jährige gebürtige Franzose mit marokkanischen Pass steht in Kiew noch bis 2018 unter Vertrag.

Belhanda ist der zweite Spieler, den Kiew binnen kürzester Zeit in die Bundesliga verleiht. Bereits am heutigen Nachmittag setzte Mittelstürmer Artem Kravets seine Unterschrift ebenfalls unter einen halbjährigen Leihvertrag beim VfB Stuttgart.

Keine Auswirkungen auf Schöpf-Transfer?

Unklar ist, ob die Leihe von Belhanda Auswirkungen auf die angestrebte Verpflichtung von Alessandro Schöpf vom 1. FC Nürnberg haben wird. „Ich gehe davon aus, dass uns Schöpf im Winter verlässt“, gab Trainer René Weiler am heutigen Montag bekannt. Nürnberg-Vorstand Andreas Bornemann ergänzte: „Schalke bewegt sich bei der Ablöse auf uns zu. Ich gehe davon aus, dass in den nächsten Tagen Klarheit herrscht.“ Ein erstes 5-Millionen-Angebot lehnten die Franken zunächst ab.

Weitere Infos

Kommentare