Wolfsburgs neue Transferstrategie

  • veröffentlicht am
  • Quelle: kicker

Der VfL Wolfsburg will eine neue Transferstrategie fahren. Wie der ‚kicker‘ berichtet, intensivieren die Niedersachsen künftig die Nachwuchsarbeit. „Wir schauen genau, was dort passiert. Es geht darum, die jungen Spieler so zu entwickeln, dass sie oben mitspielen können“, sagt Geschäftsführer Jörg Schmadtke (55). Auch Trainer Oliver Glasner (45) zeigt sich überzeugt: „Wir wollen unseren jungen Spielern die Möglichkeiten geben. Das ist der Weg, den wir eingeschlagen haben und konsequent weiterverfolgen.“

In Wolfsburg will man den Talenten den Sprung in den Profi-Bereich ermöglichen. Richtig teure Transfers kommen für den VfL dagegen kaum mehr infrage. Nach dem Diesel-Skandal hat Volkswagen die Sponsorengelder deutlich gekürzt. Der Bundesligist erhält seitdem rund 30 Millionen Euro weniger pro Saison.

Empfohlene Artikel

Kommentare