Bayern bindet Früchtl und Tillman

Zwei Eigengewächse des FC Bayern erhalten neue Arbeitspapiere: Christian Früchtl und Malik Tillman bleiben an Bord.

Malik Tillman schraubt sich zum Kopfball hoch
Malik Tillman schraubt sich zum Kopfball hoch ©Maxppp

Der FC Bayern hat die Verträge mit Torhüter Christian Früchtl (21) und Offensivspieler Malik Tillman (19) ausgedehnt. Früchtl verlängert seinen bis Sommer 2022 datierten Kontrakt um eine weitere Saison, Tillmann seinen bis 2023 laufenden Vertrag bis 2024.

Unter der Anzeige geht's weiter

Früchtl stand nach seinem Schlüsselbeinbruch in dieser Saison zweimal für das Regionalliga-Team der Bayern im Tor, Tillman spielte ebenfalls in zwei Partien für die Reserve und lief im DFB-Pokal gegen den Bremer SV (12:0) für die Profis auf.

„Werden an ihnen noch viel Freude haben“

Sportvorstand Hasan Salihamidzic erklärt: „Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung von Christian Früchtl und Malik Tillman. Beide sind als junge Talente zu uns gekommen und ausgezeichnete Beispiele für unsere Nachwuchsarbeit. Sie haben alle Voraussetzungen, um ihren Weg zu machen. Wir werden an ihnen noch viel Freude haben.“

Früchtl betont: „Es ist ein Privileg für einen jungen Torwart und spornt mich an, an der Seite von Manuel Neuer zu trainieren.“ Tillmans „Ziel ist es, mich auf höchstem Niveau zu etablieren. Dafür werde ich alles geben.“

Weitere Infos

Kommentare