Baumgart-Nachfolge: Paderborn will sich Zeit lassen

Steffen Baumgart führte Paderborn in die Bundesliga
Steffen Baumgart führte Paderborn in die Bundesliga ©Maxppp

Beim SC Paderborn will man sich hinsichtlich der Suche nach einem Nachfolger für Steffen Baumgart nicht unter Druck setzen. „Uns ist ganz klar, welchen Typ Trainer wir verpflichten wollen. Es wäre schön, wenn wir so schnell wie möglich eine Lösung haben. Aber wir werden nichts übers Knie brechen“, sagte Paderborns Sportchef Fabian Wohlgemuth bei ‚Sky‘.

Unter der Anzeige geht's weiter

Vor rund einer Woche teilte der Zweitligist mit, dass sich nach vier Jahren die Wege des SCP und Baumgart nach dessen Vertragsende zum Saisonende trennen werden. Wohin es den 49-Jährigen zieht, ist noch nicht bekannt. Zuletzt bot sich Mirko Slomka aktiv für die Nachfolge an, könnte aber das Budget der Ostwestfalen übersteigen. Darüber hinaus sind Jan Zimmermann (TSV Havelse), Lukas Kwasniok (1. FC Saarbrücken), Enrico Maaßen (Dortmund II) und Tim Walter (zuletzt VfB Stuttgart) im Gespräch.

Weitere Infos

Kommentare